Berlin – Mein erstes Mal

204
0
Share:

Ende letzen Jahres habe ich zum ersten Mal Berlin besucht. Es war nur ein kurzer Trip über drei Tage und ich habe mal ein kleines Touri-Programm abgespult: Berliner Mauer, DDR-Museum, Berlin Story Bunker und zwischendurch ein bisschen Street-Fotografie.

Geschichtlich hat die Stadt natürlich einiges zu bieten wie auch kulturell. Ich habe verschiedene Fotoausstellungen wie „Obama – An Intimate Portrait“ oder die Helmut Newton Stiftung  besucht und war begeistert!

Nach drei Tagen muss ich aber leider sagen: Ich kann die Faszination, die diese Stadt auf viele Menschen ausübt, nicht verstehen. Könnte ich hier leben? Vermutlich nicht, das Risiko für Depressionen würde wahrscheinlich stark ansteigen. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu sehr Dorfkind 😉

Leave a reply

*

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Ich setze Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf meiner Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Ich verzichte auf den Einsatz von Google Analytics. Es können jedoch technisch notwenige Cookies gesetzt werden.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden überhaupt keine Cookies gesetzt. Unter Umständen kann es sein, dass die Seite dann nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück